Montag, Oktober 24, 2005

Und wieder los...


Endlich. Nach den Regenerationswochen vor und nach dem Halbmarathon geht es nun in den 3. Trainingsblock der Episode 2 unseres Projekts.

Etwas mürrisch hat mein Körper auf das Intervalltraining heute am Morgen reagiert. Nach der ersten Joggingeinheit schmerzten meine Füsse wie Hölle. Auch meine Psyche konnte dem trüben Herbstwetter mit nasser Strasse und jeder Menge Laub wenig abgewinnen.

Und spannend. Das ist wahrscheinlich genau der Punkt, den es zu Überwinden gilt. Nach dem 3. Intervall waren die Schmerzen weg und auch ich sah auf einmal die wunderschönen Farben der Bäume und die tollen Lichtspiele über dem See. Als ich verschwitzt heimkam, war die Welt wieder in Ordnung. Voller Power. Immer wieder interessant...

Die Polardaten.

Exe. Time: 00:57:52
In Zone: 00:53:04
Limit: 107 / 147
Average: 127
Kcal / Fat: 792 / 50%

...

3 Comments:

At 24 Oktober, 2005 11:38, Anonymous themom said...

...oh das kenn ich , wenn ich beim laufen erst mal die ersten 10 min überlebt habe(fussschmerz, zu enge schuhe, irgendwo juckts, es ist zu kalt oder zu warm , das t-shirt kratzt, die unterwäsche zwickt, atemnot, eigentlich scheisst einen ja laufen sowieso an ...undundund..;-), dann läufts meistens fast von selber....das nennt man wohl auch den inneren schweinehund!!!

 
At 24 Oktober, 2005 12:20, Blogger B2PB said...

Du sagst es... und den gilt es zu überwinden. Übrigens. Heute Abend ist es soweit: das erste mal Tae Bo :-)) Bin gespannt, ob ich morgen noch bewegen kann...

 
At 24 Oktober, 2005 12:59, Anonymous themom said...

sonst rufst halt an ;-))

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home